Venuslauf 2020

MeVis Team zeigt auch in Zeiten von Corona höchsten Einsatz beim Benefizlauf zugunsten krebskranker Menschen

Seit 2001 startet der alljährliche Benefizlauf "Auf zur Venus" am vorletzten Sonntag im September - und konnte glücklicherweise auch in diesem Jahr trotz der Corona Pandemie stattfinden, allerdings war dieses Mal alles ein bisschen anders.

Der Venuslauf 2020 wurde von der Bremer Krebsgesellschaft, dem Landessportbund und den Bremer Selbsthilfegruppen organisiert zugunsten der Förderung und Finanzierung von Sport- und Bewegungsangeboten für krebskranke Menschen.

Als Unternehmen, das weltweit einen wichtigen Beitrag zur Früherkennung von Krebserkrankungen leistet, engagierte sich MeVis auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Teilnehmern. Dieses Mal startete "jeder für sich - gemeinsam", entweder alleine oder mit Familie, Freunden und Kollegen in kleinen Gruppen von der Haustür aus, um Kilometer zu sammeln und in Bares als Spende zu verwandeln.

Dabei standen verschiedenste Disziplinen zur Auswahl: Gehen, Joggen, Nordic Walking und auch Fahrradfahren, je nach Können und Ausdauer. Jeder Kilometer zählte und trug mit 50 Cent pro zurückgelegtem Kilometer zum gemeinsamen Ziel bei, krebskranken Menschen zu helfen ihre Gesundheit zu verbessern und neue Kraft zu schöpfen.

Den Zeitpunkt des Startschusses bestimmte jeder für sich selbst in einem zeitlichen Rahmen von 10:00 bis 17:00 Uhr. Alle Teilnehmer hatten vorher ein Starterpaket erhalten, mit dem die zurückgelegten Kilometer eingetragen und an den Veranstalter weitergeleitet werden konnten.

Seit 2013 steigerte das MeVis Team kontinuierlich die Kilometerleistung und freute sich damit den Spendenbeitrag von Jahr zu Jahr verbessern zu können. Alle waren nun besonders gespannt auf das Ergebnis unter diesen besonderen Corona Bedingungen. Konnte der Aufwärtstrend gehalten werden?

Am Ende des Tages stand es dann fest - das Engagement hatte sich sichtlich gelohnt: Das MeVis Team legte mit 104 Teilnehmern eine Strecke von herausragenden 2.941 km zurück, eine Steigerung um fast 100% im Vergleich zum Vorjahr.  Das MeVis Team hatte damit auch in Zeiten der Corona Pandemie bewiesen durch seinen erfolgreichen Einsatz und den erzielten Spendenbeitrag krebskranken Menschen helfen zu können.